Nächsten Termine

Sa Sep 07 @09:00 - 12:00
Altkleider und Briefmarkenannahme

Sa Okt 05 @09:00 - 12:00
Altkleider und Briefmarkenannahme

Sa Nov 02 @09:00 - 12:00
Altkleider und Briefmarkenannahme

Sa Dez 07 @09:00 - 12:00
Altkleider und Briefmarkenannahme

Sa Jan 04 @09:00 - 12:00
Altkleider und Briefmarkenannahme

Ein herzliches Willkommen und ein Treu Kolping !!

Liebe Besucher,

auf den Seiten dieser Homepage möchten wir uns,

die Kolpingsfamilie Ascheberg,

vorstellen und einen Einblick in unsere Aktivitäten geben.


Wir laden jeden Besucher ein, auf unseren Seiten zu stöbern !!!!

Vielen Dank !!






 

Bezirks-KUBB-Turnier - Pokal bleibt in Ascheberg

Am 09. Juni (Samstag) fand in Ascheberg das erste KUBB-Turnier des Kolpingbezirkes Lüdinghausen statt.

Die Kolpingsfamilie Ascheberg hatte dazu in den Pfarrgarten eingeladen.

7 Mannschaften aus den Kolpingsfamilien Senden, Ottmarsbocholt, Seppenrade und Ascheberg folgten dieser Einladung.

Nach dem Modus Jeder gegen Jeden wurden die beiden Finalteilnehmer ausgekubbt, um dann den ersten Bezirksmeister zu ermitteln. Und dieses Finale wurde zu einer reinen Ascheberger Angelegenheit. Beide gemeldeten Teams setzen sich in den Gruppenspielen durch. Am Ende war es dem Vorsitzenden Martin Weiß gegönnt, den siegreichen Königswurf für seine Mannschaft unter ohrenbetäubenden Jubel aller Anwesenden zu tätigen. Damit darf sich die Kolpingsfamilie Ascheberg über die erste KUBB-Bezirksmeisterschaft freuen. Zum siegreichen Team zählte neben Boat Weiß auch Thomas Schmidt, Bernhard Dörnemann, Ute und Mario Heidenreich sowie Max und Werner Bergerbusch.

Die Kolpingsfamilie Ascheberg hatte an alles gedacht, so dass den Gästen neben Kaltgetränke, Kaffee und Kuchen auch ein kleiner Snack gereicht wurde. Diese Veranstaltung ließ sich auch der Vorsitzende des Kolpingwerkes Diözesanverband Münster, Bernd Krämer, nicht entgehen und zählte zu den gerngesehenen Gästen der Veranstaltung.

Alle Spieler/innen waren mit Freude und Eifer dabei und zeigten sich von der Veranstaltung begeistert. Man war sich unter den Kolpingbrüdern- und schwestern auch sofort einig, dass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben wird.